Edge wird barrierefreier durch Anniversary-Update

31. Mai 2016

Bereits im Juli letzten Jahres berichteten wir in einer kurzen Meldung darüber, dass die Screenreader JAWS, NVDA, Window-Eyes und Cobra Windows 10 unterstützen. Seitdem wurde die Funktionalität vonseiten der Hersteller mit Updates weiter verbessert.

Weitgehend ausgenommen war bisher der mit Windows 10 neu eingeführte Browser "Edge". Dieser ist bis jetzt mit keinem der genannten Screenreader gut nutzbar. Dies sollte sich allerdings noch in diesem Jahr ändern, denn Ende Juli 2016 kommt das Anniversary-Update für Windows 10. Dieses beinhaltet ein Update für Edge, welches die Barrierefreiheit erheblich verbessern soll. So werden unter anderem moderne Webstandards wie HTML5, CSS3 und ARIA-Attribute besser unterstützt. Die neue Zugänglichkeits-Schnittstelle ermöglicht den Screenreader-Herstellern das Nacharbeiten der Unterstützung von Edge. Daher sollte Microsofts neuester Browser zukünftig endlich auch vernünftig mit Screenreadern benutzbar sein.

Des Weiteren wurde der Kontrastmodus für Edge in Zusammenarbeit mit seheingeschränkten Nutzern verbessert. Hintergrundbilder unter Schriften werden nun nicht mehr einfach ausgeblendet, sondern stattdessen wird eine einfarbige Box unter die Schrift gelegt. Dies soll die Lesbarkeit erhöhen, ohne dabei das Seitendesign völlig zu verändern.

Details erfährt man im folgenden Artikel (englisch): https://blogs.windows.com/msedgedev/2016/04/20/building-a-more-accessible-web-platform/

Produktgruppen:

Kommentare

Einen Kommentar schreiben