3D-Wahrnehmung mit Google Tango

2. Januar 2017

Googles Tango-Projekt hat eine 3D-Wahrnehmung für Smartphones entwickelt. Ein englischsprachiger ArsTechnica-Artikel beschreibt die Implementation von Tango auf dem ersten kommerziell erhältichen Gerät, dem unhandlichen Lenovo Phab 2.

Für blinde und sehbehinderte Nutzer interessant sind die möglichen zukünftigen Anwendungen für Indoor-Navigation und die sogenannte augmented reality – also Informationen, die auf einer 3D-Repräsentation des Raumes verortet werden können. Wie die 3D-Wahrnehmung in der Praxis tatsächlich genutzt werden könnte, ist App-Entwicklern überlassen. Zur Zeit gibt es kaum Apps, die auf dem einzigen Tango-fähigen Gerät am Markt laufen.

Es wird noch dauern, bis die 3D-Fähigkeiten wirklich gebrauchstauglich auf normalen Smartphones zu finden sein werden.

Mehr unter Google Tango review: Promising Google tech debuts on crappy Lenovo hardware

Kommentare

Einen Kommentar schreiben